Inhalte werden geladen

Bewegung lesen

Arbeitsweise

Teil 2: Arbeitsweise - bewegunglesen.ch

Die Abb. 2 zeigt die Reihenfolge der Teilaufgaben, die beim Erlernen des Bewegunglesens zu bearbeiten sind. Am Beispiel Ballwurf aus dem Impulsschritt werden die zu bearbeitenden Lernschritte beschrieben.

Abb.2: Ablauf-Schemata bei „bewegunglesen.ch“ (eigene Darstellung, 2012)

Beobachten: Bewegungsclip ansehen

Wenn Sie den Film anklicken, werden Sie die ausgewählte Fertigkeit zweimal in Echtzeit und einmal in Zeitlupe sehen. Achten Sie beim ersten Durchgang auf folgende Details: Welche Körperteile und Bewegungen stehen im Zentrum Ihres Interesses?

Abb.3: Screenshot_LA_Wurf aus 3 Schritt Anlauf (www.bewegunglesen.ch, 2012)

Beobachten: Fragen beantworten

In der Folge können Sie aus einer Liste von Beobachtungspunkten die wesentlichen im Multiple-Choice (MC) Verfahren auswählen und Ihre Wahl korrigieren lassen. Bestimmen Sie für den zweiten Durchgang einen oder zwei Kernbewegungen beziehungsweise Kernpositionen, auf die Sie in der Folge genau achten werden.

Fragen: Welches sind die wesentlichen Beobachtungspunkte?

  • Wurfauslage: seitlich und Haupt-Gewicht auf Standfuss?
  • Impulsschritt: flach und im Rhythmus korrekt (jam-ta-tam)? 
  • Füsse während Wurf auf Boden? 
  • Wurfarm in Wurfauslage gestreckt? 
  • Knie-, Hüft-, Schulterrotation bei Wurfbewegung? 
  • Hohlkreuzhaltung erkennbar? 
  • Hoher, vorangehender Ellbogen bei Wurfbewegung? 
  • Stemmbein gestreckt?

Beurteilen: Bewegungsclip ansehen

Sie sehen den gleichen Film im zweiten Durchgang wiederum dreimal. Überprüfen Sie, ob die von ihnen ausgewählten Kernbewegungen wie geschildert ausgeführt werden oder nicht.

Abb.4: Screenshot_LA_Wurf aus 3 Schritt Anlauf (www.bewegunglesen.ch, 2012)

Beurteilen: Fragen beantworten

Wählen Sie, wiederum im Multiple-Choice-Verfahren, die von Ihnen erkannten Bewegungsfehler aus und lassen Sie Ihre Wahl korrigieren. Die genannten Fehler können im dritten Durchgang nochmals in aller Ruhe betrachtet werden. Überlegen Sie sich für diesen Durchlauf, welche Rückmeldungen Sie den Schülerinnen und Schülern geben könnten.

Fragen: Welches sind die relevanten Bewegungsfehler?

  • Der Anlaufrhythmus ist nicht korrekt 
  • Das Standbein löst sich beim Wurf
  • Der Ellbogen geht bei der Wurfbewegung nicht voraus
  • Der Ellbogen wird nicht über Kopfhöhe nach vorne gezogen
  • Es ist keine Hohlkreuzhaltung sichtbar
  • Es ist keine Seitposition in der Wurfauslage erkennbar
  • Das Hauptgewicht in der Wurfauslage befindet sich nicht auf dem Standfuss

Beraten: Bewegungsclip ansehen

Sie sehen im dritten Durchgang den Film einmal in Zeitlupe, wobei der Film an der Kernposition (Soll-Ist-Vergleich) und bei den wichtigsten Fehlern angehalten wird.

Abb.5 und 6: Screenshot_LA_Wurf aus 3 Schritt Anlauf (www.bewegunglesen.ch, 2012)

Beraten: Fragen beantworten

Es erscheint eine Auswahlliste von möglichen Feedbacks, aus der Sie nun die für Sie passenden Rückmeldungen auswählen und korrigieren lassen können.

Fragen: Welches sind die lernwirksamen Rückmeldungen?

  • Du zeigst eine gute Grobform 
  • Behalte beim Werfen beide Füsse auf dem Boden 
  • Lass den Oberkörper nach dem Impulsschritt über dem hinteren Bein 
  • Führe den Ellbogen über den Kopf nach vorne - Strecke den Wurfarm 
  • Du zeigst eine gute Feinform 
  • Du darfst mit dem Standbein richt rutschen


Inhaltsübersicht Methodik:

Teil 1: Einführung - bewegunglesen.ch
Teil 2: Arbeitsweise - bewegunglesen.ch
Teil 3: Theoretischer Hintergrund - bewegunglesen.ch

Download Methodik (PDF)